Weibliche Gesundheit

 

Der Körper macht mit dem Erwachsen werden viele Veränderungen durch. Ob die Periode, Schambehaarung oder Wachstum von Schamlippen und Brüsten. Vieles kann sich komisch und ungewohnt anfühlen, ist aber meistens völlig normal. 


Ist es normal, wenn meine Schamlippen unterschiedlich lang sind?

Muss ich beim ersten die Pille als Verhütungsmittel benutzen?

Zunächst einmal musst Du nichts! Die Pille ist zwar ein (bei richtiger Einnahme) sehr sicheres Verhütungsmittel, neben der Pille gibt es aber noch eine Vielzahl Anderer. Am besten beraten kann dich da ein*e Frauenärzt*in. Für welches Verhütungsmittel du dich aber dann entscheidest ist ganz deine Entscheidung. Außerdem bleibt noch zu sagen dass es sich bei der Pille um ein Medikament (mit Nebenwirkungen) handelt und nur Kondom, sowie Femidom auch vor Geschlechtskrankheiten schützen. Mit Pille und Kondom gemeinsam, also sozusagen “doppelt” zu verhüten, ist möglich und kann euch zusätzliche Sicherheit verschaffen.

 

Wie läuft der erste frauenärztliche Termin ab?

Es gibt nicht zwangsläufig ein bestimmtes Schema, nach dem der erste frauenärztliche Besuch abläuft. Meist ist der erste Termin jedoch dazu da, dass Du deinen Arzt*Ärztin kennenlernst und umgekehrt. Die meisten Mädchen gehen zum ersten Mal zu einem Frauenarzt*ärztin, nachdem sie zum ersten Mal ihre Regelblutung hatten.

Die Ärzte*Ärztinnen wissen, dass viele Mädchen bei ihrem ersten frauenärztlichen Besuch aufgeregt sind. Häufig wird beim ersten Termin nur ein kleines Gespräch geführt und noch keine Untersuchung gemacht. Wenn er*sie eine Untersuchung vorschlägt und Du dich noch nicht bereit dazu fühlst, kannst Du das auch sagen. Niemand wird dich zu einer Untersuchung zwingen. Außerdem kannst Du ohne Bedenken den*die Arzt*Ärztin wechseln, solltest Du dich bei ihm oder ihr nicht wohlfühlen.

Sobald es dann irgendwann zu deiner ersten Untersuchung kommt, wird dein*e Arzt*Ärztin dich bitten, dich zuerst unten rum auszuziehen, dich auf einen Stuhl zu setzen und deine Beine zu öffnen. Meist wird vorerst nur ein Abstrich mit einem kleinen Stäbchen gemacht. Du musst keine Angst haben, dass die Untersuchung schmerzvoll ist. Er*Sie wird sehr vorsichtig sein, besonders wenn sie oder er weiß, dass das deine erste Untersuchung ist und Du vielleicht auch noch Jungfrau bist. 

Ein Tipp: Du kannst anstatt einer Hose ein längeres Kleid oder vielleicht auch einen Rock anzuziehen, das kann während der Untersuchung angelassen werden und Du fühlst dich weniger nackt. 

Diese Untersuchung geht meistens ganz schnell und danach wirst Du vielleicht noch gebeten, dein Oberteil auszuziehen, nachdem Du dich unten rum wieder angezogen hast, damit deine Brüste abgetastet werden können. Das ist aber auch genauso schnell erledigt. Was mir außerdem bei meinem frauenärztlichen Besuch immer hilft, ist, mir vor Augen zu führen, dass das vor mir jemand ist, der*die das schon jahrelang professionell macht, schon hunderte oder tausende nackte Frauen untersucht hat und sich lediglich für deine Gesundheit interessiert.


Kontakt zu MSV

Wenn Du dich persönlich auf direktem Weg bei uns melden möchtest mit einer Frage, oder du eine Anregung hast, kannst Du uns hier gerne eine Nachricht schicken.

13 + 9 =

Soweit ist es leider noch nicht!

You have Successfully Subscribed!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner