QSM-Projekte 2017

Im Jahr 2017 standen uns insgesamt 172.955,60 €zur Verfügung. Diese konnten wir auf die unten stehenden Anträge komplett verteilen und diese dem Rektorat vorschlagen.

 

Abstimmungssystem Epidemiologie

Der Antrag umfasste die Einführung eines Abstimmungssystems und das didaktisch sinnvolle Anpassen der Lehrmaterialen an das neue System. Für die Förderung haben wir uns vor Allem deshalb entschieden, weil das Projekt, die Verwendung von Smartphone(-Apps) oder Abstimmungsgeräten und die Methode an sich systematisch aufgearbeitet und evaluiert werden sollen um anschließend allen anderen interessierten Lehrenden zur Verfügung zu stehen.

AMBOSS-Campuslizenz

In Zusammenarbeit und durch Cofinanzierung mit dem Studiendekanat steht ab 1.1.2017 eine Campuslizenz für das Online-Lerntool AMBOSS von MiaMed für Studierende aller Semester zur Verfügung.

Digitale Formate im Blockpraktikum Allgemeinmedizin

Auch im Blockpraktikum Allgemeinmedizin soll das e-Learning-Angebot ausgebaut werden. Vom ursprünglichen Antragsvolumen von ca. 22.000 € können nur 5467,41 € gefördert werden. Diese kommen einer Medienfachkraft zugute, die sich um die Implementierung neuer Inhalte kümmern soll.

e-Learning-Plattform für das Fach Gynäkologie und Geburtshilfe

Durch insgesamt 5 Teilprojekte (CTG-Challenge, Journal-Club, Probeklausur, virtuelle Patienten, virtuelles Mikroskop) sollen die Fächer Gynäkologie und Geburtshilfe mit einem e-Learning-Angebot aufgewertet werden. Probeklausuren kamen bei den Studierenden genauso gut an wie die Heranführung an das Lesen von wissenschaftlichen Artikeln durch den Journal Club. Besonders die Kosteneffizienz des Antrages hat die Vollversammlung überzeugt, den Antrag zu fördern.

e-Learning Schmerzmedizin

Im Querschnittsbereich Schmerzmedizin sollen bis zu 15 neue virtuelle Patienten in Moodle hinterlegt werden. Um die multimediale Gestaltung der virtuellen Patienten auszubauen wird hier die Erstellung, Bearbeitung und Lizenzierung von Bild- und Tonmaterial gefördert.

e-Learning-Tool Hygiene

Der Antrag der Sektion Krankenhaus- und Umwelthygiene beinhaltet die Aufnahme von zwei Lehrvideos mit dem Thema Anlage eines ZVK unter hygienischen Kautelen und Korrekte Abnahme diagnostischer Materialien für die Mikrobiologie. Hauptaugenmerk liegt hier auf der einfachen Verfügbarkeit über geläufige Internetplattformen und dem modularen Aufbau der Videos, der es ermöglichen soll möglichst spezifisch einzelne Gesichtspunkte der Inhalte zu beleuchten.

SIGMA - Auftaktveranstaltung

Im Rahmen der Student-Initiated German Medical Audits (kurz SIGMA) soll eine studentisch geführte, multizentrische Studie in EuroSurg2 – eine europäische, ebenfalls vollständig studentisch geführte Forschungsinitiative – eingebettet werden. Im Herbst soll hierzu in Heidelberg ein mehrtägiger Kurs stattfinden, der Studierenden aus allen deutschen Fakultäten die Möglichkeit gibt das nötige Know-How für diese Studie zu bekommen. Gefördert werden die Bezahlung von Schauspielpatienten, Referenten und Trainern, Kursmaterial und Verpflegung.

Sonogeräte für Sonokurs und Skillslab

Mit dem Sonokurs der Vorklinik hat die medizinische Fakultät in Heidelberg ein Lehrangebot, das in dieser Form nur sehr wenige andere Fakultäten besitzen. Da die genutzten alten Geräte zunehmend unzuverlässig werden und die Sonogeräte außerdem auch in der Klinik in den SkillsLabs verwendet werden haben wir in Kooperation mit dem Studiendekanat entschieden 8 neue Geräte als Ersatz für die alten anzuschaffen. Vier der Sonogeräte werden hierbei aus den studentischen QSM-Mitteln finanziert. 

Update

Mit dem Sonokurs der Vorklinik hat die medizinische Fakultät in Heidelberg ein Lehrangebot, das in dieser Form nur sehr wenige andere Fakultäten besitzen. Da die genutzten alten Geräte zunehmend unzuverlässig werden und die Sonogeräte außerdem auch in der Klinik in den SkillsLabs verwendet werden haben wir in Kooperation mit dem Studiendekanat entschieden 8 neue Geräte als Ersatz für die alten anzuschaffen. Vier der Sonogeräte werden hierbei aus den studentischen QSM-Mitteln finanziert.

Die Geräte wurden zügig nach der Zusage der Gelder bestellt und geliefert – der Sonokurs 2017/18 wird also schon die neuen Geräte zur Verfügung haben. Auch für die alten Geräte konnten schon neue Verwendungsorte gefunden werden! Zwei Geräte wurden nach Malawi verschifft um ein dortiges Krankenhaus auszustatten und ein Gerät wurde an das Universitätsklinikum Heidelberg überschrieben um die Flüchtlingsambulanz im Patrick Henry Village, die auch vom Universitätsklinikum betrieben wird, zu unterstützen.

Videoaufzeichnung der vorklinischen Vorlesungen

Der Antrag umfasste Material, Software und HiWis zum Aufzeichnen, Schneiden und Hochladen im Idealfall aller vorklinischen Vorlesungen. Besonders förderungswürdig erschien uns die Tatsache, dass auch hier viel Wert auf Kooperation und effiziente Ressourcennutzung gelegt werden soll und eine zentrale Verwaltung der Geräte angestrebt wird.

 

Wahlfach: Strategien zur Tabakprävention und -entwöhnung

Als Wahlfach, also ein direktes Lehrangebot, war dies der einzige Antrag der ersten Förderungsstufe, den wir zur ersten Frist unterstützten. Da das Wahlfach im Moment noch nicht aus universitären Mitteln finanziert werden kann und es im letzten Jahr durch den Gewinn eines Preis zur Auszeichnung der Lehre finanziert wurde, haben wir uns dazu entschieden dieses Wahlfach für das nächste Jahr zu finanzieren.

Soweit ist es leider noch nicht!

You have Successfully Subscribed!

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen