Viola

Gemeinsam für den Kinderschutz!

Viola – gemeinsam stark gegen Kindesmisshandlung

Viola ist eine Initiative der Bundesvertretung der Medizinstudierenden, die sich für eine fundierte Ausbildung zum Umgang mit Kindeswohlgefährdung engagiert. Vernachlässigung, Kindesmisshandlung und sexueller Missbrauch von Kindern stellen gravierende Formen der Kindeswohlgefährdung dar, die leider auch in Deutschland keine Seltenheit sind. Die meisten Fälle treten jedoch im häuslichen Umfeld auf und meistens sind die Opfer Säuglinge oder Kleinkinder, die noch nicht auf sich aufmerksam machen können.

Ärzt*innen und Pflegekräfte sind in diesem Zusammenhang Schlüsselpersonen, um Anzeichen für Misshandlung oder Vernachlässigung beispielsweise im Rahmen von Routineuntersuchungen bei Kindern zu erkennen und zu diagnostizieren. Daneben haben Fachkräfte in Pflegeberufen nicht zuletzt aufgrund ihrer sozialen Rolle als Autoritäts- und Vertrauensperson die Chance, den Opfern frühzeitig Schutz, geeignete Interventionen und notwendige Therapien zukommen zu lassen.Aus diesem Grund hat sich Viola zum Ziel gesetzt Medizinstudierende, Assistenzärzt*innen und Pflegefachkräfte, sowie andere Berufsgruppen der Kinderpflege bereits während der Ausbildung im Bereich Kinderschutz aufzuklären und auszubilden. Hierfür werden Workshops, Diskussionsabende und Expertenvorträge angeboten, um die angehenden Fachkräfte im Erkennen von Misshandlungsfolgen zu schulen und über die rechtlichen Bestimmungen bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung zu informieren.

Kritische Fälle erfordern eine enge Zusammenarbeit verschiedener Akteure wie dem Jugendamt, der Polizei, Kinderschutzverbänden etc. Insofern ist es von besonderem Interesse schon früh einen interprofessionellen Austausch zu fördern und eventuell bestehende gegenseitige Vorbehalte abzubauen. Hierfür werden abwechselnd Referenten aus verschiedenen Fachbereichen wie der Psychologie, der Rechtsmedizin, der Gynäkologie oder Kinderschutzinstitutionen wie den „Frühen Hilfen“ eingeladen und ein Raum für Diskussionen geschaffen. Darüber hinaus sollen Rollenspiele und die Behandlung konkreter Fallbeispiele dabei helfen Sicherheit im Auftreten bei Verdacht auf Misshandlung zu erlangen.

Kontakt zum AK Viola

6 + 14 =

Soweit ist es leider noch nicht!

You have Successfully Subscribed!

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen