Uni Hilft!

Knochenmarkspender retten leben und wir geben unser bestes die Spenderdatenbank durch Typisierungsaktionen zu erweitern.

Einmal jährlich organisieren wir eine Typisierungsaktion. Wer ins Stammzellenspenderegister aufgenommen werden will, kann sich dort umfassend zur Typisierung und dem Ablauf einer Knochenmarkspende informieren. Typisiert wird durch eine kleine Blutentnahme – fertig. Falls man dann im Laufe der Jahre als passender Spender identifiziert wird, werden weitere Untersuchungen durchgeführt. Wenn noch immer alles passt und weiterhin das Einverständnis vorliegt, kann nun eine Knochenmark- oder Blutstammzellspende durchgeführt werden. Genauere Informationen dazu, wie die Spende funktioniert, kann man auf der zugehörigen vvmd Website oder Facebookseite, beim Heidelberger Stammzellenspenderegister oder uns direkt kontaktieren (s.u.).

Neben der eigentlichen Typisierung gibt es natürlich jedes Jahr ein buntes Rahmenprogramm – Live Bands, eine Tombola und reichhaltige Verpflegung – ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall!

Für Menschen mit bösartigen Erkrankungen des Knochenmarks wie Leukämie und auch bei einigen angeborenen Immundefekten ist eine Stammzellspende häufig die letzte Chance auf eine langfristige und kurative Therapie. Doch einen geeigneten Spender zu finden, ist wie die Suche nach einer Nadel im Heuhaufen.

HIER KOMMEN WIR INS SPIEL

Die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) e.V. hat das Projekt „Uni Hilft“ ins Leben gerufen und damit Medizinstudenten der verschiedenen Unistädte ermuntert, Typisierungsaktionen ausrichten. Denn umso mehr Spender im Register eingetragen sind, desto höher ist die Chance auf Heilung. Schließlich muss der Spender ein zum Empfänger passendes Gewebemuster haben – und diese Übereinstimmung findet man bei einem pro 20.000!

Insgesamt wurden durch die Aktionstage von „Uni hilft“ bereits mehr als 20.000 potentielle Knochenmark-Spender neu in das Register aufgenommen. Neben der Typisierung selbst spielen für uns auch die Aufklärung und Sensibilisierung der Bevölkerung eine wichtige Rolle.

Durch die enge Kooperation mit dem Heidelberger Stammzellspenderregister und die Beteiligung von Sponsoren ist es möglich, die Typisierungen kostenfrei für potentielle Spender anzubieten.

AK-Arbeit außerhalb des Typisierungstages

Unser Ziel ist es, jedes Frühjahr eine Typisierungsaktion zu organisieren. Da pro Typisierung Kosten von 50€ aufkommen, ist die Sponsorengewinnung ein wichtiger Bestandteil der AK-Arbeit. Außerdem versuchen wir, Spendenaktionen wie z.B. einen Poetry Slam durchzuführen. Für die konkrete Durchführung des Aktionstages gibt es auch viele kreative Aufgaben. So brauchen wir auch Hilfe dabei, ein geeignetes Motto zu finden oder Werbung z.B. in Form eines kurzen Webespots zu machen. Dazu organisieren wir immer ein bisschen Rahmenprogramm wie ein kleines Buffet, eine Tombola oder eine Life Band für den Typisierungstag.  Allen weiteren Ideen und Anregungen sind natürlich keine Grenzen gesetzt <3

Kontaktaufnahme

6 + 4 =

Soweit ist es leider noch nicht!

You have Successfully Subscribed!

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen