Virtual Private Network – VPN

Das Virtual Private Network stellt Euren Zugang zum Uninetzwerk von außerhalb dar. Dies ist wichtig, um zum Beispiel von daheim auf den Starplan zugreifen oder alle Angebote der Universitätsbibliothek nutzen zu können. Durch das VPN macht Ihr den Websites praktisch vor, euch auf dem Unigelände zu befinden und weißt Euch als Angehöriger der Universität Heidelberg aus. So könnt Ihr bspw. kostenpflichtige Angebot nutzen, für die die Uni sowieso zahlt. Wie ihr Euch ein solches VPN einrichtet, erfahrt Ihr auf der folgenden Seite.

Das Universitätsrechenzentrum (URZ, die IT-Abteilung der Uni) unterstützt den VPN-Client Cisco AnyConnect, den Ihr als Studierende hier kostenfrei herunterladen könnt. Mit diesem Link gelangt Ihr auf die Seite des URZ, von der Ihr durch die Installation geleitet werdet, sodass eigentlich fast nichts falsch gehen kann. Nutzt Ihr diesen Link zum Download sind auch direkt die richtigen Server im System eingespielt. Zum Einloggen benötigt Ihr wieder Eure Uni-ID und das zugehörige Passwort. Ein FAQ und weitergehende Erläuterungen des URZ findet auf der Seite über den Button. Die Software gibts auch für Smartphones und Tablets. 

Habt ihr den Cisco AnyConnect-Client installiert und geöffnet, müsst ihr nur noch auf „Connect“ oder „Verbinden“ klicken.

Anschließend Uni-ID und Passwort eingeben.

Und Nutzungsbedingungen akzeptieren. 

Los gehts!

Soweit ist es leider noch nicht!

You have Successfully Subscribed!

Du hast Fragen? Schreib Paul!