Mit Sicherheit verliebt

Sex, Liebe, Verhütung findest du geil?
Geschlechtskrankheiten und Homophobie sind für dich ein No-Go?
Du hast Bock auf Arbeit mit uns und Schüler*Innen der 6. – 10. Klasse?

 

„Mit Sicherheit Verliebt“ (MSV) ist ein bundesweites Projekt von ehrenamtlichen Medizinstudierenden für Schüler und Schülerinnen zwischen zwölf und sechzehn Jahren. Grundlage ist das Peer-Teaching-Konzept: Als Studierende sind wir näher am Alter der Jugendlichen und können so eine lockere und anonyme Atmosphäre für das Thema Sexualität und Liebe schaffen. Ziel ist Aufklärung über Geschlechtskrankheiten und Verhütung sowie einen gesunden Umgang mit dem eigenen Körper, Beziehungen und Liebe an sich.

#nichtnurliebe #auchverhütung

 

An einem Schulvormittag informieren wir Schüler*Innen altersgerecht über die oben genannten Themen. Hierbei verwenden wir Methoden, die im nationalen und internationalen Austausch mit anderen Initiativen und MSV-Lokalgruppen erprobt und pädagogisch geprüft wurden.


Unser Programm für die Schüler und Schülerinnen verbessern wir durch den Besuch von nationalen und internationalen Workshops. Zusätzlich bieten wir lokal Workshops an, um unsere MSVler*Innen aus- und weiterzubilden.

 

Neben Schulbesuchen sind auch andere Aktionen Teil unserer Arbeit:

 

Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember
IDAHOTI* (International Day Against Homophobia, Transphobia, Interphobia*) am 17. Mai
Pub-Quiz im Sommersemester
MSV-Party? Immer wieder gerne!

 

Seit 2016 engagieren wir uns auch in der Aufklärungsarbeit für Geflüchtete: Unsere Untergruppe „MSV für Geflüchtete“ arbeitet mit angepassten Methoden in Kooperation mit Schulen und Heimen.
Wir freuen uns über jedes neue Gesicht (sehr gerne auch Nicht-Mediziner*Innen)
Bei Interesse einfach
msv@fsmed-hd.de schreiben oder zum nächsten AK-Treffen kommen! (Infos auf Facebook: https://www.facebook.com/msvheidelberg/)

 

Aktuell besteht unsere Lokalgruppe aus ca. 40 aktiven Mitgliedern. Die Verantwortung der einzelnen Bereiche liegt bei den hier vorgestellten wundervollen Menschen <3

 

 


Julia und Jacob sind unser Dream-AK-Leiter-Team <3. Sie halten alles und alle zusammen! Unübertroffen in Organisationstalent, Teambuilding und #spreadingthelove bringen sie unseren AK mit vielen kreativen Ideen voran! Sie sind immer überall mit vollem Herzen dabei und haben für alle ein offenes Ohr.

 

 

 

 

Schulbesuche: Das Herzstück von MSV. Laura ist unsere Frau, wenn es darum geht, allen Orgakram mit den Schulen zu regeln. Fabi ist unser Mann, der die Leute motiviert bzw. in den Hintern tritt, damit auch immer genügend MSVler*Innen für die Schulbesuche zusammenkommen.

 

Helena ist dafür zuständig, dass immer neue Schulen in unseren Pool kommen. Spätestens wenn die Schulen unsere Mails erhalten, verlieben sie sich natürlich in unser Projekt!

 

Chris (mit der tatkräftigen Unterstützung von Stella und Maria)stemmt unsere Workshops, bei denen ihr theoretischen Input bekommt und alles Wichtige über unsere Methoden erfahrt. Außerdem bestellt er die Pizza.

 

Unsere Methoden würden ohne Materialien nicht funktionieren und ohne Methoden bräuchten wir auch keine Plakate, Kondome, Bilder und alles andere, was wir bei jedem Schulbesuch nutzen.
Anne und Jana kümmern sich daher mit Bravour darum, dass sowohl unsere Methoden als auch Materialien stets up to date sind und überarbeitet werden.

 

Chiara, Georg, Hauke, und Tim: Große Aktionen brauchen ein großes Team. Die Vier sind für alles von Welt-AIDS-Tag über IDAHOTI* bis zu den legendären MSV-Partys verantwortlich. #liebefeiern

 

Vicky leitet unsere Untergruppe MSVfG – Mit Sicherheit Verliebt für Geflüchtete. Da es ein junges Projekt ist, steht noch viel Arbeit an. Helfende Hände sind immer gesucht!

 

Annie, Marei und Sophie: Unsere Mädels für die PR. Facebook, Flyer, Instagram– sie kümmern sich drum.

 

Pauli und Miri sorgen dafür, dass bei der ganzen Arbeit der Spaß nicht auf der Strecke bleibt. Sie organisieren unsere phänomenalen MSV-Fahrten (2016 Amsterdam, 2017 Prag, 2018 ???) und andere Events für’s Team, wie unsere Weihnachtsfeier.

 

Außerdem hätten wir ohne Miri zwar tolle Ideen aber no money. Sie sorgt dafür, dass wir genug Geld für unsere Vorhaben zur Verfügung gestellt bekommen und alles fristgerecht und korrekt einreichen.